Barbers-Lounge – Bärtige Berufung

 Der Markt an Bartpflegeprodukten ist gewaltig. Vielen Bartträgern fehlt aber etwas und sie entschließen sich ein eigenes Produkt herzustellen. Bartöle, Beardbalm, Bartshampoo und vieles anderes wird da und dort in kleinen, oder etwas größeren Betrieben hergestellt. Wir Bartträger sind ständig auf der Suche nach der passenden Pflege für unser Prachtstück. Damit wir einfach und schnell an die besten Produkte kommen gibt es Shops, die sich zur Aufgabe gemacht haben handverlesene Produkte anzubieten. Einen davon möchte ich heute mal vor den Vorhang holen. Reinhard Hampl vom Barbers-Lounge.de.

B-Seite

Auf der Suche nach dem passenden Bartpflegeprodukt ist man als Bartträger oft erschlagen von der Auswahl. Die eine einzige Suchmaschine, die wir alle nutzen und deren Suchergebnissen wir ehrfürchtig akzeptieren beantwortet meine Frage nach Bartöl innerhalb von 0,54 Sekunden. Beeindruckend ist aber nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Anzahl der Antworten, die Google auf meine harmlose Frage zurückgibt. 226.000 Suchergebnisse werden mir angeboten.

Weil Google als kleiner unbedeutender Webseitenbetreiber automatisch auch mein bester Freund ist darf ich Euch verraten, dass jeden Monat 12.100 Bartöl-Suchende Ihr Glück bei Google versuchen. Wer jetzt glaubt, dass jede der 226.000 Seiten alle 18 Monate aufgerufen wird, der ist leider ein Milchmädchen, oder rechnet zumindestens wie eines. In Wahrheit rufen 12.000 der Suchenden das erste Suchergebnis auf und die restlichen Hundert das Zweite. Zwei mal im Jahr blättert dann einer der Anwender auf Seite 2. Die restlichen 23.000 Seiten sieht sich keiner an. Mit Google finden also Bartöl und Bart nicht zusammen. Zumindest nicht dann, wenn das Bartöl neu auf dem Markt ist und kein Marketingbudget und eine Social-Media Abteilung hat, die für viele Euroscheine die Webseite auf die ersten Ränge treiben.

Google für Bärte

Gut, dass es Unternehmen gibt, die das Googeln für uns übernehmen. Statt also auf Seite 10.543 in den Suchergebnissen ein tolles neues Bartöl zu suchen reicht es, wenn wir die Adresse oben in der Adressleiste des Browsers austauschen. Statt Google.de tippen wir einfach Barbers-Lounge.de ein. Während bei Google ein unvorstellbarer Großrechner alle bekannten Webseiten für uns durchsucht und nach einem streng geheimen Algoritmus eine Reihung vornimmt sitzen bei Barbers-Lounge.de zwei bärtige Menschen und verwenden statt einem Algoritmus ihren Bart um zu entscheiden, was sie uns auf ihrer Website anzeigen. Der Unterschied ist entscheidend. Der bartlose Großrechner und die zehntausenden Genies, die ihn programmieren haben wohl keines der Produkte, die sie weiter vorne darstellen selbst probiert. Bei Barbers-Lounge.de steht am Anfang immer ein Selbsttest.

Bartverlesen

Die Produkte werden also fein säuberlich einmal am eigenen Bart getestet. Bestehen Sie diesen Test, dann geht es weiter und das Produkt kann in den Shop aufgenommen werden. Wir müssen uns, dank des selbstlosen Selbsttests der Jungs von Barbers-Lounge.de nicht durch die Suchergebnisse quälen und was für Google ein Geheimtipp ist, also so weit hinten angezeigt wird, dass es niemand findet, das kann bei Barbers-Lounge.de durchaus auf der Startseite stehen. Hier zählt nicht, dass im Text jedes dritte Wort Bartöl ist, um weit vorne gezeigt zu werden, sondern nur die Qualität des Produkts.

Barbers-Lounge.de

Produkte werden von Reinhard Hampl und Stefan Orthofer ausgewählt und erst dann auf Barbers-Lounge.de angeboten, wenn sie ihren Anforderungen gerecht geworden sind. Als Kunde kann man sicher sein, dass der Shopbetreiber weiß, was er verkauft und auf die Qualität der Produkte achtet. Ich habe ein Interview mit Reinhard Hampl von Barbers-Lounge.de geführt. Als Bartträger weiß er, worauf er bei den Produkten achten muss und so wie es aussieht hat er einen echten Traumjob.


mein-vollbart.de: Du siehst aus, wie ein überzeugter Bartträger! Logischerweise ist Dein Bart gut gepflegt. Trägst Du schon immer Bart, oder ist das eine Nebenerscheinung von Deinem Business?

Reinhard: Ich bin jetzt seit mittlerweile gut 1,5 Jahren überzeugter Bartträger. Meinen Bart würde ich aber dabei nicht als Nebenerscheinung abstempeln, eher als Anstoß zum Projekt Barbers-Lounge das ich dann zusammen mit meinem guten Freund Stefan Orthofer angegangen bin. Ich denke jeder Bartträger weiß, wie viele Bartpflegeprodukte es gibt und diese Vielfalt genießt man(n) ja auch. Mit der Barbers-Lounge hat man da natürlich die perfekte Spielwiese um auch viele verschiedene Produkte testen zu können.

mein-vollbart.de: In Deinem Shop barbers-lounge.de bietest Du ja jede Menge spannende Produkte von namhaften Herstellern an. Zum Glück für uns Bartträger gibt es ja jede Menge wunderbare Produkte. Ich stelle mir das schwierig vor, hier Artikel auszuwählen, die Du dann in den Shop aufnimmst. Ich nehme mal an, dass natürlich auch die wirtschaftliche Komponente eine Rolle spielt, aber welche Kriterien hast Du abseits davon? Was muss ein Produkt mitbringen, damit Du es im Shop anbietest?

Reinhard: Im Grunde führen wir ja ständig neue Produkte in unserem Shop ein und dabei ist der erste Schritt immer der Selbsttest. Daneben ist uns auch wichtig, dass die Produkte eine gewisse Qualität aufweisen. Die wirtschaftliche Komponente kann man leider nicht komplett aus dem Spiel lassen, wobei wir uns nicht nur davon leiten lassen! So bieten wir auch Produkte für den schmalen Geldbeutel an die für uns als Verkäufer nicht ganz so attraktiv sind. Das Problem ist einfach, dass sich auch nicht jeder ein Bartöl für 30€ leisten kann. Wir finden aber auch denjenigen sollte zumindest die Möglichkeit eines gepflegten Bartes gegeben werden!

mein-vollbart.de: Dass Dein Bart reichlich Bartpflege abbekommt kann ich mir vorstellen. Aus Sicht des Vollbarts ist das ja ein Traumberuf, den ganzen Tag zwischen Bartpflegeprodukten zu verbringen und sie natürlich auch zu testen. Gibt es ein Lieblingsprodukt, das Dir besonders am Herzen liegt?

Reinhard: Ja, das ist richtig! *lach* Im Grunde gibt es viele tolle Produkte die wir auf unserem Store verkaufen dürfen. Angefangen bei den Produkten von Goelds, Brooklyn Soap Company, Mr. Bear Family, Stenz, nicht zu vergessen die Angry Norwegian Produkte, die komplett frei von Duftstoffen sind. Aber auch viele der restlichen treffen meinen Geschmack. Ich bin dabei aber eben eher ein Mensch, der nach seiner Tagesform entscheidet. Ein Lieblingsprodukt gibt es also in dem Sinn nicht. Ich entscheide das nach meiner täglichen Stimmungslage.

mein-vollbart.de: Man kann mal davon ausgehen, dass Du ein Profi in Sachen Bartpflege bist. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nicht jeden Tag das ganze Programm in den Bart kommt, sondern mal ein Bartöl-Tag, mal ein Tag für den Beardbalm ist. Auch der Moustache bekommt bei mir nicht jeden Tag sein Wachs. Wie sieht das bei Dir aus? Wie läuft Deine Bartpflege ab und was würdest Du als Experte als Mindestpflege empfehlen?

Reinhard: Meine Bart bekommt bei der täglichen Bartpflege an den meisten Tagen einen Beardbalm. Je nach dem verwendeten Produkt kommen dann auch noch ein mal mehr und mal ein paar weniger Tropfen Bartöl dazu. Da ist einfach auch bei den verschiedenen Beardbalms der Unterschied seiner Eigenschaften zu groß, so dass ich das dann dementsprechend ausgleiche. Mein Moustache bekommt je nach der aktuellen Länge mal mehr oder weniger spezial Behandlung 😉 Ab einer gewissen Länge kommt man hier ohne dem täglichen Moustache Wax einfach nicht mehr aus. Als Mindestpflege würde ich auf alle Fälle ein gutes Bartöl empfehlen. Das macht eigentlich bei allen Bartlängen schon Sinn. Je länger der Bart wird und auch je nachdem wir störrisch sich dieser gibt würde ich dann auf alle Fälle noch einen Beardbalm dazu nehmen, da dieser doch noch das ein oder andere Härchen in Zaum hält.

mein-vollbart.de: Wenn wir schon bei der Bartpflege sind, dann gleich die Frage nach der Länge und den Konturen. Wie hältst Du das? Gehst Du zum Barber, oder kürzt und formst Du selber?

Reinhard: Ich bin in der Regel immer selber am Werk. Ich versuche mindestens einmal pro Woche die Konturen sauber mit dem Rasiermesser zu ziehen und auch den Rest mit dem Trimmer wieder in Ordnung zu bringen. Zum Barbier gehe ich aber natürlich auch immer wieder. Hier kann ich übrigens für alle im Rosenheimer/Wasserburger Raum den Barbier in Wasserburg „der Friseur“ empfehlen.

mein-vollbart.de: Dein Sortiment ist heute schon beeindruckend und vollständig. Eine Mischung aus Produkten, die ich schon kenne und solchen, die ich gerne mal probieren würde. So habe ich ja das Angry Norwegian Exosceleton Beard Wax testen können. Wie sieht Deine Planung aus? Welche Produkte wird es bald bei Dir geben und sind neue Kategorien geplant?

Reinhard: Ja, auf alle Fälle! In Kürze werden wir die Pomaden von Fettkopp in unser Sortiment aufnehmen. Daneben stehen auch einige kleinere Bartöl Hersteller auf dem Plan die wir aufnehmen wollen. Ich denke auch die kleinen Bartöl Manufacturen sollten hier eine Möglichkeit bekommen ihr Produkt an den Mann zu bekommen und außerdem schafft man so auch eine reichliche Auswahl an Produkten, die nicht überall zu bekommen ist! So steht zum Beispiel auch das Bartöl und Bartbalm von Captain Ohlsen auf der Liste, wie auch das neue Öl von Kraut & Rüben aus dem bayerischen Kiefersfelden. Aber auch von den größen stehen noch andere in Planung, wie die Produkte von Imperial, die Bartöle und Moustache Wax von Raedical aus Slowenien (mit einer echt geilen Verpackung aus Holz wie ich finde, die sind echt ein Highlight für jedes Bad) oder aber auch die Serie von Men’s Room aus Österreich. Von den Kategorien ist aktuell das Thema Körperpflege das was wir als nächstes angehen wollen. Dazu zählen dann Bodywash´s sowie auch Deo´s, Cremes und alles was man(n) so für die tägliche Pflege braucht auf dem Plan. Auch an einem eigenen Produkt sind wir gerade beim entwickeln, dazu kann ich aber aktuell leider noch nichts verraten, nur soviel: es ist kein Bartöl o.ä. 🙂

mein-vollbart.de: Es ist natürlich so, dass Du nicht den ersten und einzigen Shop für Bartpflegeprodukte betreibst. Erzähl mal, wie sich Dein Shop von anderen Shops unterscheidet. Warum sollte man bei barbers-lounge.de bestellen und nicht in einem anderen Shop?

Reinhard: Ich denke bei uns zu kaufen ist auf alle Fälle eine gute Entscheidung. Der Spruch „der Kunde ist König“ denke ich trifft auf unsere Philosophie sehr passend zu. Wir bieten einen exzellenten Service und geben unser Bestes, damit der Kunde zufrieden ist. Wenn mal eine Reklamation ist wird auch kein großes Thema darum gemacht. Man kennt es ja von einem selber, wenn man ein Produkt bezahlt hat, will man danach auch seine Ware ordentlich haben und auch nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleiben oder erst um unstimmigkeiten diskutieren will. Kulanz gegenüber den Kunden denk ich ist hier auch sehr wichtig. Es soll ja auch immer eine win-win
Situation entstehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Bestellungen die bis 14 Uhr eintreffen noch am selben Tag von uns versendet werden und wenn es mal jemand eilig hat, fahren wir auch einzelne Pakete auch danach noch selber zur Post. Die Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab 30€ sowie ab 60€ nach Österreich und auch ausgewählte andere Länder innerhalb der EU runden dabei unser Angebot ab und bieten denke ich dem Kunden faire Bedingungen. Es lohnt auch immer wieder mal ein Blick auf unsere Facebookseite. Wir veranstalten immer wieder Gewinnspiele oder auch Rabattaktionen für unsere Kunden.

mein-vollbart.de: Vielen Dank für das Interview!

Reinhard: Ich habe zu danken!


Klicken klicken klicken

Die Auswahl bei Barbers-Lounge.de gefällt mir ganz ausgezeichnet. Neben Kleidung und Geschenken weren Bart-, Haar-, Rasur- und Körperpflegeprodukte im Shop angeboten. Wer also mal wieder ein neues Bartpflegeprodukt sucht, dem kann ich Barbers-Lounge.de sehr ans Herzen legen. Auf der Barbers-Lounge-Facebookseite gibt es auch immer wieder Gewinnspiele. Vielleicht ist ja auch etwas für Dich dabei…

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.