Den Bart wachsen lassen und gepflegt aussehen

Gut, ich gebe es zu. Ich habe die Überschrift geklaut. Aber ich konnte nicht anders. Diese Überschrift suggeriert, dass man mit Bart nicht gepflegt aussieht, wenn man den Artikel, von dem sie stammt, nicht liest. Ich möchte das so nicht stehen lassen und auch gleich eine Warnung aussprechen. Glaubt Google nicht alles!

Bärtige Top 10

Das Problem bei den Suchergebnissen auf google ist, dass die Reihenfolge nicht immer optimal ist. Schreiben richtig große Seiten, wie T-Online, oder der Spiegel was auch immer über den Bart, dann tauchen sie in den Suchergebnissen recht weit vorne auf. Der User vertraut hier der Suchmaschine und nimmt erst mal den ersten Treffer ins Visier. Ein Teufelskreis beginnt. Google glaubt, dass es alles richtig gemacht hat und der nächste Hilfesuchende bekommt dieselbe Seite als erste angezeigt. Hat beim letzten mal ja auch geklappt, denkt der Algorithmus und sieht keinen Grund etwas zu ändern.

Traurige Seite 2

Wer regelmäßig googelt, der sollte die Seiten, die er anklickt, mit Bedacht auswählen. Seiten wie mein-vollbart.de, die jeden Tag einen Artikel zum Thema Vollbart schreiben, oder andere liebevoll gemachte Seiten haben gegen große Websites, denen Google uneingeschränkt vertraut wenig Chance. Wer auf Platz 11, oder weiter hinten landet, der wird nicht geklickt. Will also jemand gepflegt aussehen, obwohl er einen Bart trägt bekommt er Informationen von einem Telefonnetzbetreiber, die etwas oberflächlich sind. Dabei ist gepflegt aussehen mit Vollbart kein Widerspruch, sondern eine Selbstverständlichkeit!

gepflegt aussehen

Das gepflegte Äußere des Vollbartträger ist so etwas wie eine Pflicht. Wie man Tag für Tag zu Bürste, oder Kamm greift und mit Pomade, Haarspray, Gel, oder geeigneten anderen Substanzen die Haarpracht in Position bringt, so muss man auch den Vollbart in Ordnung halten. Der zerzauste wilde Bart ist Urmenschen und Wikingern vorbehalten und mit den genannten Personengruppen vor langer Zeit ausgestorben. Als Bartträger im 21. Jahrhundert stehen Möglichkeiten zur Verfügung, die das gepflegt Aussehen ganz einfach machen.

Profi hilft

Der Neandertale-Barbershop wäre damals sicher der Renner gewesen. Die urtümlichen Herren trugen alle Bart und mangels Rasierklingen gab es sicher ausreichend Handlungsbedarf für einen eventuellen Barber. Heute sieht die Welt schon anders aus und wir haben das Glück und die Freude, dass in den meisten Städten ein Barbershop zur Verfügung steht. Diese professionelle Hilfe hat auf jeden Fall mehr Sinn, als wenn man sich einen oberflächlichen Artikel in einem trendigen Magazin durchliest. Will man gepflegt aussehen, dann sollte man sich in erster Linie mit der Bartpflege auseinandersetzen. Im Rahmen der Bartpflege werden drei Komponenten, die über ein gepflegtes Äußeres entscheiden berücksichtigt.

1. Die Bartpflege für das Barthaar und die Haut

Der Bart und die Haut unter dem Bart muss besonders gepflegt werden. Bartöl, Bartwachs, oder Beardbalm sorgen für ausreichend Feuchtigkeit. Das Barthaar wird vor dem Austrocknen bewahrt und weicher. Dadurch ist die Belastung für die Haut geringer. Auch die Haut selber, der im Gesicht die Talgdrüsen fehlen, bekommt die Versorgung mit pflegenden Ölen, die sie beruhigt und Entzündungen vorbeugt. Abgesehen von den pflegenden Effekten bringen Bartöl und andere Bartpflegeprodukte auch einen optischen Gewinn. Das Barthaar wird in Form gebracht und mit Bartwachs auch fixiert. Zusätzlich erhält das Barthaar einen leichten Glanz, der es wesentlich gepflegter aussehen lässt, als trockenes und stumpfes Barthaar ohne Pflege.

2. Die Konturen

Die Konturen sind entscheidend dafür, dem Bart ein gepflegtes Aussehen zu verpassen. Unscharfe Konturen und einzelne Barthaare außerhalb des Vollbarts wirken ungepflegt und lassen den Bart wesentlich unruhiger Wirken. Ein akkurat konturierter Bart, auch wenn er sonst nicht ideal ist, macht gepflegt Aussehen zum Kinderspiel. Auch in der Wachstumsphase sollte man sofort mit dem definieren der Konturen beginnen. Am besten lässt man sie das erste mal vom Barber schneiden. Der Experte weiß, wo man Konturen stetzt und welche Position am besten zur Gesichtsform passt. Gepflegt aussehen mit Vollbart liegt zu einem großen Teil an den Konturen!

3. Die Länge

Auch die Länge des Bartes spielt beim gepflegt Aussehen eine große Rolle. Dabei ist die eigentliche Länge nebensächlich. Wichtig ist, dass alle Barthaare gleich lang sind. Wachsen Haare vorne am Kinn langsamer, als weiter hinten, dann wirkt der Bart bei weitem nicht so gut, wie wenn er in einer klaren Kante endet. Schneidet man alle Barthaare gleich lang, dann wirkt der Vollbart direkt wesentlich gepflegter. Ähnlich wie bei den Konturen sollte man hier auch darauf achten einen glatte Oberfläche an den Kanten und einen sauberen klaren Abschluss zu schaffen.

Bartpflege

Die tägliche Bartpflege ist eine schöne Pflicht und mit wenigen Handgriffen kann man den eigenen Vollbart zu einem Gegenbeweis zum Klischee, dass Bärte ungepflegt sind, machen. Als Markenbotschafter für den Bart sollte man stets ein Vorbild sein und den Menschen jederzeit zeigen, dass ein Bart gepflegt ist und gepflegt Aussehen mit Vollbart kein Widerspruch ist!

 

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.