Der Vollbart zur Euro 2016

Im Eishockey Gang und Gebe hält dieser wunderbare Brauch auch Einzug in den Fußballsport. Die Idee ist einfach. Man wählt ein Team und hört auf sich zu rasieren, bis das Team entweder ausscheidet, oder das Turnier gewinnt. Das ist eine unterstützenswerte Sache! Dein Vollbart zur EM!

geht sich das aus?

0,4 mm am Tag wächst der Bart. Die EM geht über 30 Tage. Also könnte man, als Anhänger des Europameisters 2016 einen Vollbart mit etwa 1,2 cm tragen, wenn das Finale startet. Die Gruppenphase ist nach 12 Tagen, oder rund einem halben Zentimeter vorbei. Das Achtelfinale bringt nochmal 1,2 mm, also gute 0,7 cm. Wessen Team es ins Halbfinale schafft, der kann schon mit 9,2 mm beeindrucken und die Halbfinalisten tragen dann schon einen stolzen Zentimeter! Der Vollbart sollte also auf jeden Fall drin sein!

soll ich das machen?

Ja! Was für eine Frage. Männer tragen Bart, echte Männer tragen Vollbart. Wenn sich dem Gesichtshaarlosen eine Gelegenheit bietet sich ein Bärtchen stehen zu lassen, dann sollte er die ergreifen. Es ist zwar nicht jetzt, oder nie, aber bis 2018 bis zur WM zu warten ist auch zu lange. Also jetzt!

das fehlende Argument

Wer schon immer einen Bart wollte, sich aber noch nie dazu durchringen konnte, die erste Zeit zu überstehen, in der das Prachtstück prächtig jucken kann und die kurzen Häärchen wunderbar stechen, statt angenehm weich zu sein, der kann die Gunst der Stunde jetzt geschickt nutzen.

Speziell die Abteilung „weiblichen Widerstand“ könnte man mit dieser Argumentation ganz leicht stillhalten. Rund um die Euro ist männliches Verhalten ja eher toleriert, als den Rest der Lebens. Es bieten sich also diese 30 Tage an, um sich als Mann zu verwirklichen. Die Argumentation, dass der Vollbart die eigene Mannschaft im Turnier sichtbar unterstützen soll und ein absolutes Muss ist kann helfen, sich daheim durchzusetzen. Der weibliche Widerstand und das Unverständnis für den urmännlichen Bartwuchs ist ja ein häufiger Hindernisgrund für den Vollbart. Willst Du einen längeren Vollbart und bist aber blühender Fan von Nordirland, dann solltest Du Dir einen Plan B für die schlüssige Argumentation überlegen, damit Du auch nach der Gruppenphase keinen Argumentationsnotstand hast.

Die Zeit drängt

Die Gruppenphase läuft nur bis zum 22. Juni, also nur noch 9 Tage, oder 3,6 mm! Wenn Du also Fan einer Mannschaft bist, die wenige Chancen hat, dann musst Du Dich ranhalten, wenn Du noch kein Bärtchen trägst. Lass Dir nicht zuviel Zeit und denke auch rechtzeitig an Deinen Plan B, sollte Dein Team zu früh ausscheiden!

mit der Euro zum Vollbart

Im besten Fall feierst Du am 10. Juli mit Vollbart, dass Dein Team Europameister geworden ist. Warst Du weise bei der Zweit-Teamwahl, dann feierst Du wenigstens, dass Dein Plan B das Turnier gewinnt. Hat beides nicht geklappt, dann kannst Du ja wenigstens Deinen Bart feiern, der bis dahin sicher vorhanden ist!

Ja und wenn er die Gruppenphase, das Achtel-, Viertel- und das Halbfinale überstanden hat und auch nach dem Schlußpfiff vom Finale noch in Deinem Gesicht steht, dann hat Dein Vollbart es redlich verdient, als Erinnerung dort zu bleiben. Bis dahin ist er auch schön weich und lässt sich wunderbar formen. Besorg Dir jetzt noch das passende Handwerkszeug und schon bist Du im elitären Club der Vollbartträger ein vollbärtiges Mitglied!

 

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.