Futter für den Bart – Ernährung & Co.

Wenn das Bärtchen nicht so recht aus den Startlöchern kommt und langsam, oder lückenhaft vor sich hin wächst, dann kann das mehrere Gründe haben. Sich Dir doch mal Deine Ernährung an.

Der Bart hat Hunger – bärtige Ernährung

Wahrscheinlich hast Du keinen Hunger. Du schlägst Dir dreimal täglich gediegen den Bauch voll und lässt es Dir richtig gut gehen und vergisst dabei, dass Dein Kumpel, der Vollbart Hunger leidet!

Hey, Du bist jetzt nicht mehr alleine auf der Welt und kannst einfach nur Deinen Bedürfnissen nachgehen. Wenn Du Probleme mit dem Bartwuchs hast, dann kann das an Deiner Ernährung liegen. Du kannst zwei Ansätze ausprobieren, damit Du das Thema Ernährung als Ursache fürs unbefriedigende Wachstum schon mal ausschließen kannst.

Erst mal Butter bei de Fische

Also weg mit der Karotte aus der Jausenbox und Mittags ein schönes Steak reinziehen. Rindfleisch ist schon mal ein toller Zink-Lieferant. Genauso können Fisch und Meeresfrüchte Eurem Bart das dringend benötigte Zink geben. Zink sorgt neben dem ordentlichen Haarwuchs auch für eine gut funktionierende Wundheilung und kann Dir daher nach der ersten Rasur mit Deinem neuen Rasiermesser auch noch ganz nützlich sein. Zink kannst Du außerdem noch aus Käse, oder Nüssen beziehen. Außer Zink solltest Du auch auf ausreichend Vitamine achten. Das Vitamin B findet sich auch im Steak, aber auch im Feldsalat, oder in Linsen. Wenn Du willst kannst Du Deinem Mädel auch gern ihr Putenschnitzel klauen, weil auch in Pute und Huhn steckt Vitamin B, nach dem Dein Vollbart Heißhunger hat! Wenn Dir das aber zu mühsam ist, oder Du für Dein Geld hart und viel arbeiten musst, so dass Dir nicht genug Zeit bleibt nachdem Du Dein Steak gejagt hast auch noch Feldsalat und Nüsse zu pflücken, dann musst Du den Traum vom dichten Vollbart trotzdem nicht an den Nagel hängen.

Vitaminbomben im der Dose

Iss, was Du immer gegessen hast und gib Deinem Bärtchen Vitamindrops. Das geht schnell und einfach und Du kannst sicher sein, dass Du satt und Dein halbstarker Bart glücklich sein wird. Ich hab Dir mal ein paar Bartwuchsmittel zusammengestellt. Klick mal rein und hol Dir eine Dose , damit Dein Barttrimmer bei der Rasur nicht im Leerlauf läuft.


 

Die Gene

Deine Desoxyribonukleinsäure könnte da auch noch seine Hände im Spiel haben. Such Dir mal ein Foto von Opa´s Vati raus und prüf mal seine Gesichtsbehaarung. Wenn der alte Mann, Dein Großvater, Dein Vater und alle Deine sieben Brüder einfach keinen Bart haben, dann hab ich an der Stelle schlechte Nachrichten für Dich. Es kann schon sein, dass Dein Bart einfach, weil das bei Dir nicht vorgesehen ist, nicht und nicht wachsen will. Vielleicht hast Du auch Indianer in der Familie und neben den Federn und dem rostigen Tomahawk auch noch den fehlenden Bartwuchs geerbt. Auch auf Narben wächst kein Bart. Wenn Du also als Kind gerne Feuerschlucker gespielt hast, oder Dein erstes Aftershave sich als ätzende Flüssigkeit entpuppt hat, kannst Du auch nicht hoffen einmal einen ordentlichen Bartwuchs zu bekommen. Da ich aber davon ausgehe, dass Du weder Indianerblut, noch eine Visage wie der alte Jack Nicholson als Joker hast (sonst würdest Du wohl kaum hier lesen), liegt es wohl an den Genen und die lieben Kleinen kann man leider nicht ändern. Aber es gibt ganz nette Bärte für den Karneval, damit Du auch mal in den Genuß kommst.

und dann gibts da noch Hormone…

Ich will Dir jetzt auf keinen Fall zu nahe treten, aber unter Umständen mangelts bei Dir am Testosteron. Das kann schon mal passieren. Wenn also das Futter den Bart auch nicht auf die Sprünge hilft und Du Dich nicht an größere Verletzungen im Gesicht erinnern kannst, dann könnte Dein Testosteronspiegel die Ursache sein.

Lies dazu einfach meinen Beitrag Wann ist ein Mann ein Mann?

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.