Nur noch 18 Millionen Bärte

Meine Herren! Der heutige Tag geht in meine Geschichte ein und ich werde später einmal meinen Enkelkindern davon erzählen. Heute hat meine Seite bei Facebook die bärtige Schallmauer mit einem Knall durchbrochen. Der tausendste Bartträger hat meine Seite mit einem kleinen Klick in den Olymp der 4-stelligen Fananzahl katapultiert.

Der anonyme Fan

Ich möchte mich ganz herzlich bei Dir, lieber tausendster Fan, dafür bedanken, dass Du hier und heute auf den kleinen blauen Knopf gedrückt hast und mir damit bestätigt hast, dass Dir gefällt was ich hier schreibe!

Die dritte Hürde ist damit genommen! Lang ist es her, dass ich mich gefreut habe, als No. 10 und später No. 100 mir seine Stimme geschenkt hat. Als Drittes haben wir gemeinsam hiermit den 1.000er geknackt und bewegen uns mit unverminderter Geschwindigkeit auf die 10.000 zu.

Wo soll das mit Facebook hinführen?

Facebook legt mir alle Eure Profilbilder vor, wenn Ihr auf „Gefällt mir“ klickt und ich sichte sie alle. Eure Bärte können sich sehen lassen!

Geht man von durchschnittlichen 10.000 Barthaaren pro Mann aus und rechnet vorsichtig mit einer durchschnittlichen Bartlänge von einem Centimeter, dann bringt jeder von Euch 10.000 Centimeter, oder 100 Meter Barthaare mit. Würde man alle unsere Barthaare aneinanderlegen ergibt sich ein Strecke von etwas 100 Kilometern. Eine Menge Bart!

Gut, 1.000 Bärte ist schon eine Nummer. Würde ich Euch alle zu mir nach Hause einladen gäbs ein Verkehrschaos und meine Wohnung wär zu klein. Betrachtet man die Anzahl aber in einem größeren Kontext, abseits meiner Behausung, sondern globaler, genauer gesagt auf den deutschen Sprachraum bezogen, dann merkt man, dass wir noch ganz am Anfang stehen.

Das Ziel ist klar!

In Deutschland wohnen so um die 81 Millionen Menschen. In Österreich sind es etwa 8,7 Millionen und in der Schweiz nochmal 8. Zusammen also 97,7 Millionen Menschen. Davon rechnen wir mal 50% weibliche Bevölkerung ab und vom Rest nochmal 30%, die zu jung für einen Bart sind. Es bleiben etwa 34,2 Millionen potentielle Bartträger übrig. So um die 30 Millionen Deutsche nutzen Facebook. Rechnen wir mal von den 81 Millionen Deutschen 30% ab, weil die zu alt, oder zu jung für Facebook sind. Von den verbleibenden 56,7 Millionen nutzen 30 Millionen Facebook, das macht 53% aller in Frage kommender Deutscher.

Rechne ich das, gewohnt milchmädchenhaft (nur bärtiger), dann komme ich ganz leicht auf die Größe meiner Zielgruppe. Das sind potentielle Bartträger, die bei Facebook angemeldet sind und das sollten so um die 18 Millionen sein. 1.000 hätte ich schon mal erreicht, bleiben nur noch 17.999.000 Bartträger da draußen, die sich, genauso wie ihr, uns gerne anschließen würden, oder es unbedingt sollten!

Bärte zusammenstecken und Schulterschluss

Aktuell freue ich mich jede Woche über 100 bis 150 neue Fans. Rechne ich großzügig mit konstant 150 neuen Mitlesern, dann wird es wohl noch 120.000 Wochen, oder etwas über 2.300 Jahre brauchen, bis ich auch den letzten glattrasierten deutschsprachigen Bartträger, der ein Facebookaccount hat, erreicht habe. Das ist zu lang.

Also bitte ich Euch, treue Leser, liebe bärtige Fans und gefällige Gefallenfinder mich bei meiner Mission zu unterstützen!

Das könnt ihr in drei Bereichen tun (gereiht nach Wichtigkeit):

1.) Sagt mir Eure Meinung

Schreibt Kommentare, klickt bei meinen Beiträgen freigiebig auf Gefällt mir und teilt die Beiträge mit Eurem gesamten Freundeskreis. Druckt gelungene Artikel aus und verteilt sie in der Fußgängerzone und lest sie Euren Kindern zum Einschlafen vor!

Ladet in der Bart-Gallerie Euer Bärtchen hoch und zeigt der Welt, wie gut ein Bart aussehen kann!

2.) Sagt anderen Eure Meinung

Erwähnt mein-vollbart.de bei jedem zweiten Satz. Setzt die Domain in Eure E-Mail-Signatur auf der Arbeit und tippt sie überall dort ein, wo andere mitlesen. Verabschiedet Euch bei jedem Telefonat mit dem Hinweis auf mein-vollbart.de. Holt noch andere Bartträger und solche, die es werden wollen hier zu uns und lasst uns gemeinsam dem Bart die Aufmerksamkeit zukommen, die er verdient!

3.) Investiere ein paar Euros

Keine Angst, ich mach da jetzt keinen Spendenaufruf. Es wäre einfach nur nett, wenn Du hin und wieder auf die dezenten Links in meinen Artikeln klickst und Dir und Deinem Bärtchen was Gutes tust indem Du Dir ein empfohlenes Produkt, oder irgendwas anderes Nettes bei Amazon kaufst. Kostet Dich nicht mehr, motiviert mich aber hier noch viele weitere Hundertschaften an Arbeitszeit zu investieren, anstatt zu schlafen, oder meinen Bart zu pflegen!

Weiter so!

Zum Abschluss noch einmal ein großes, fettes, vollbärtiges und ordentlich gepflegtes Dankeschön an Euch, die ihr so brav meine Beiträge lest und Euch hoffentlich das eine, oder andere zu Herzen nehmt. Ich hoffe Euch gefällt, was ihr lest und hört damit nicht auf, bis wir im April 4317 die gesamte barttragende Zielgruppe endlich erreicht haben und Facebook eine eigene Serverfarm für meine Seite bauen muss!

Danke!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.