The Heritage – Echter Barbier in Freiburg

Mit verschiedenen Tricks kann man Möbel alt aussehen lassen. Auch Metall kann man heute künstlich mit Patina versehen und so eine Illusion von Antik erzeugen. Mit Illusionen haben es Marco und Matteo allerdings nicht so. Bei The Heritage Freiburg ist alles authentisch. Das bezieht sich auf die Einrichtung, aber auch auf die Einstellung und natürlich auf die Arbeit der Barbiere. Alles beim Barbier in Freiburg ist echt und von herausragender Qualität.

Ein Vermächtnis

Die Barbierkunst ist aktuell, nach einer langen Durststrecke, wieder im Aufwind. Es gibt sie zwar, die Barbiere, die seit Jahrzehnten auf hohem Niveau Männer stylen, die meisten Barbershop werden heute aber neu eröffnet. Dabei wird oft auf trendige Optik und cooles Image gelegt. Der Männerclub erlebt eine Renaissance und der Besuch beim Frisör wird zu einem zutiefst männlichen Erlebnis. Das The Heritage von Marco Holz und Matteo Trisoglio hebt sich von den Barbershops, die laufend eröffnet werden, deutlich ab. Es wurde hier kein bestehendes Konzept übernommen und ein wenig angepasst, sondern die beiden Geschäftsführer gehen in vielerlei Hinsicht eigene Wege. Von Hochzeitsbildern beim Barbier bis zum Junggesellenabschied gibt es im The Heritage Vieles, was man in anderen Barbershops vergeblich sucht. Deswegen legen Marco und Mateo auch großen Wert darauf kein Barbershop zu sein. Sie betreiben einen Barberia.

The Heritage - Echter Barbier in Freiburg auf mein-vollbart.de
The Heritage in Freiburg

Erhaltenswert

Die traditionelle Kunst der Barbiere ist auf jeden Fall erhaltenswert. The Heritage deutet auch im Namen bereits an, dass es den Betreibern wichtig ist, alte Werte zu erhalten. Echte, authentische Einrichtung und eine Dienstleistung ohne große Show wird bei Marco und Matteo geboten. Geschickt veredeln sie die Tradition aber mit einer Fülle an Innovationen, die The Heritage nicht nur eines, sondern gleich eine Handvoll Alleinstellungsmerkmale bringt. Man kann also mit ruhigem Gewissen behaupten, dass der Barbier in Freiburg etwas ganz Besonderes ist.

The Heritage – Barbier in Freiburg

Der Authentizität der Einrichtung, das einfache und elegante Auftreten der Barber mit weißem Hemd und Weste, Dienstleistungen und Angebote, die Rasur und Haarschnitt zu einem Wohlfühlpaket upgraden und eine gesunde Einstellung mit klaren Werten sind die Eckpfeiler des The Heritage. Der Barbier in Freiburg ist wirklich ein Geheimtipp. Es gehört viel Mut dazu, unternehmerisch neue Wege zu gehen. Das Eröffnen eines eigenen Laden ist bereits ein gewisses Risiko, hier aber noch zusätzlich einen Oldtimer-Lastwagen zu einem mobilen Barbier umzubauen ist wahrscheinlich der Unternehmergeist, der The Heritage von vielen anderen Barbershops unterscheidet.

The Heritage - Echter Barbier in Freiburg auf mein-vollbart.de
The Heritage in Freiburg

Barbershop mit Hausbesuch

Einen Barbier für eine Veranstaltung zu buchen ist nicht unüblich. Dass der Barbier aber mit der kompletten Ausrüstung und einem eigenen Laden vorbeikommt ist etwas Neues. Der Erfolg gibt den beiden Vordenkern recht und lässt The Heritage mehr als gut laufen. Es freut mich daher ganz besonders, dass Matteo trotzdem die Zeit gefunden hat, die Fragen zum Interview zu beantworten. Im Interview erzählt er, was The Heritage so besonders macht und welche Philosophie sie in ihrem Barbier in Freiburg verfolgen.


mein-vollbart.de: The Heritage bedeutet ja übersetzt Erbschaft. In welchem Zusammenhang steht das zu Eurem Laden? Geht es um das Erbe der alten Barbiere, oder habt Ihr den Laden, oder die Einrichtung geerbt?

Matteo: Netter Gedanke, aber nein wir haben nicht geerbt. Der Bezug auf The Heritage ist gar zweifach: zum einen geht es um den sog. „Erhaltungswürdig“ und das ist DIESES Handwerk, diese KUNST,  die man eben mitgegeben erhält. Oft sehen wir einfach, dass sich viele Barbiere schimpfen, es jedoch nicht sind. Das ist bei uns de facto anders. Auch erhaltungswürdig ist das komplette Equipment – der ganze Shop ist mit Originalen aus den 20er und 30er Jahren voll. Wir wollen nichts Neues das „nur so aussieht“ als ob es alt wäre. Das wäre ein Fake – genauso wie „Fake Barbiere“. Zum anderen wollen wir dies alles dem heute lebenden Mann vererben/weitergeben, und deren Kinder auch…

mein-vollbart.de: Euer Motto lautet ja Qualität, Hygiene und Perfektion. Fangen wir mal mit der Hygiene an. Ist das bei einem Friseur, bzw. bei einem Barber nicht selbstverständlich, oder warum macht Ihr Hygiene zu Eurem Motto?

Matteo: Es ist eben nicht selbstverständlich. Wir und auch viele Kunden sehen z.B., dass einem Frisör oder einem selbsternannten Barbier mal ein Kamm runter fällt. Bei uns wird dieser desinfiziert und sterilisiert. (Das sind 2 Paar Schuhe –ok?) Andere verwenden ihn umgehend am Kopf des Kunden wieder. Im The Heritage werden die Kopfstützen vor dem Kunden desinfiziert bevor er sein Haupt darauf ablegt. Wir desinfizieren und sterilisieren (in einem festem Prozess, der an die Pharma-Industrie angelehnt ist) jeden Mittag alle Werkzeuge, obwohl wir Einwegklingen benutzen und dies ganz einfach aus folgendem Grund: Es ist unser Anspruch an uns selbst, und das was wir als den Anspruch eines Kunden an uns empfinden. Wir sind da sehr kompromisslos.

mein-vollbart.de: Qualität und Perfektion sind die anderen beiden Teile Eurer Philosophie. Ich sehe auf vielen Facebook- und Internetseiten von Barbershops manchmal schon recht verzweifelte Stellenausschreibungen. Viele Eurer Kollegen kritisieren, dass das Herrenfach in der Lehre nicht ausreichend behandelt wird und dass in den Unisex-Salons aufgrund des höheren Umsatzes natürlich den Frauen wesentlich mehr Raum eingeräumt wird. Unterm Strich scheint es also sehr schwer zu sein, einen guten Barber zu bekommen. Wie löst Ihr das und wie schafft Ihr es, Euren Kunden Qualität und Perfektion zu bieten?

Matteo: Unsere Bezugsquellen hinsichtlich Personal und Material sind die 2 bestgehüteten Betriebsgeheimnisse des The Heritage. Wir haben jederzeit Zugriff auf weiteres Personal, das perfekt ausgebildet ist und unseren Ansprüchen entspricht, sowie auf weiteres Material. Das Thema der Ausbildung ist wirklich gewichtig. Wir sind wohl einer der ganz Wenigen, die Barbiere ausbilden – und zwar von echten Barbieren. Daher auch unser Slogan: „Real gentlemen go to a real barber“ – das ist nicht so daher gesagt. Dies zeigt auch die Resonanz…

mein-vollbart.de: Ich habe gelesen, dass es bei Euch eine „Core Customer Box“ gibt. Stammkunden haben ihr eigenes Messer bei Euch liegen, mit dem nur sie rasiert werden. Wie läuft das ab und wie wird das angenommen?

Matteo: Diese Idee, sowie Slogan, Name und unsere ganze „CI“ ist zum Glück mittlerweile markenrechtlich geschützt! Das war und ist uns wichtig. Wir sind oftmals Vorreiter mit den Ideen und sehen Marketfollower mit diesen Ideen hausieren. Die Box ist genau solch ein Fall. Wir hatten diese Idee die ein sehr exklusives Erlebnis bietet, Du kommst zu uns und bestellst das Set. Wir kümmern uns um das Set (Messer, Dein Messer und Pinsel werden mit Deinem Namen graviert und Deine Handtücher bestickt) wenn Du dann zu Besuch kommst nehmen wir das Set aus dem alten Apothekerschrank raus und richten Dir Dein Set, mit welchem wir Dich behandeln.

mein-vollbart.de: Euer Anspruch ist es, einen Social Herren Club zu bieten. Die Männer sollen sich bei Euch wohl fühlen und eine angenehme Zeit verbringen. Die meisten Barbershops nehmen genau aus diesem Grund den Wartebereich sehr ernst und bieten Ihren Kunden eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich dort ganz entspannt die Zeit zu vertreiben. Ich habe gelesen, dass Ihr Zeitungen der 30er Jahre auslegt. Was gibt es noch, was man bei Euch im Wartebereich genießen kann, während man auf Haircut and Shave wartet?

Matteo: Es ist nicht unser „Anspruch“; „The Goodfellas“ exisitieren und man sieht sie in der Stadt mit den Anstecknadeln rum laufen. Wir sind ebenfalls erste mit dieser Idee, nennen wir es lieber Detail, der originalen Zeitungen von 1930. Wir wollen dass die Männer entspannen, oftmals sagen wir auch: „entspannt und dabei gut aussehen“ – so verlässt man das The Heritage.

mein-vollbart.de: Ihr habt ja auch einen mobilen Barbershop in einem alten Ford FK 4500. Eine coole Idee. Was ist das genau und wo wird er eingesetzt?

Matteo: Wieder eine Vorreiter-Idee… Wir sind bis Ende Oktober gebucht, es gibt Firmen die uns zu deren Messeauftritte wollen, Stadtfeste, Public Viewing – das wurde bisher alles gebucht. Wir hatten gar eine Anfrage aus Leipzig zu einer Shopping Mall Eröffnung!

mein-vollbart.de: Ich habe gelesen, dass es bei Euch nicht nur Rasur und Haarschnitt gibt, sondern man auch Schuhreinigung bekommt. Ist das wahr?

Matteo: Ja das ist wahr. Und dies natürlich Stil echt mit einer Box von 1929!

mein-vollbart.de: Das Thema Frauen ist in den meisten Barbershops ganz klar geregelt. Sie dürfen einfach nicht rein. Wie sieht das bei Euch aus? Darf Mama, oder die Freundin den Bartträger zum Barber begleiten und Styling-tipps aus der zweiten Reihe geben, oder muss sie vor den Laden warten?

Matteo: Nein. Wir sind da sehr strikt. Frauen kommen in den Laden und kaufen, hierfür möchte ich mich bei der Frauenwelt bedanken, sehr höflich und zurückhaltend um nicht zu stören, einen Gutschein. Wir haben mittlerweile über 1.000 Gutscheine verkaufen können. Es wird auch nicht begrüßt wenn sich die Dame auf die Couch setzt und auf Ihren Mann wartet, das geht nicht. Wir planen mit umliegenden Cafés eine Kooperation um hier etwas anbieten zu können.

mein-vollbart.de: Neben Eurem Towel Warmer steht im Eingangsbereich ein Motorrad. Was hat es damit auf sich? Gibt es dazu eine Geschichte, oder ist das nur Deko?

Matteo: Aktuell steht dort eine Daytona. Wir hatten davor eine Weile die „Bonnie“ im Laden stehen, eine original Triumph von „Leaking Oil Motors“.  Diese sind Teil des Partner-Programm des The Heritage. Wir haben einige Kooperationspartner. Er stellt wechselnd Motorräder bei uns aus, die erworben werden können. Auch dieses Motorrad ist erhaltungswürdig. Im The Heritage gibt es keine Deko! Im The Heritage ist alles, alles, echt.

mein-vollbart.de: Die Nassrasur ist eine Wissenschaft für sich. Ein, oder mehrere Durchgänge, Preshave, Hot Towel, verschiedener Schaum und Öle, Aftershave, kalte Kompresse sind da in verschiedenen Ausprägungen üblich. Wie läuft bei Euch so eine klassische Nassrasur ab?

Matteo: Wir bieten 3 Rasuren an. Von Einfach bis maximaler Entspannung bis hin zu 4 Kompressen. Ja da sind wir wieder exklusiv…kommen und erleben!

mein-vollbart.de: Ihr bietet auch an, Euren Laden für Veranstaltungen, wie einen Junggesellenabschied exklusiv zu buchen. Sicher ein perfekter Start in einen gemeinsamen Arbeit unter gestylten Gentleman. Was bekommt man da bei Euch geboten?

Matteo: Das ist das Schöne an einem solchem echten Ambiente mit Platz. Wir sind fast jeden Sonntag für ein Shooting gebucht. Von Hochzeitsbilder, über solche Events: man will diese Location genießen und wir machen mit unseren Partnern jedes Event zu einem unvergesslichen Abend. Eben individuell und authentisch.

mein-vollbart.de: In Eurem Laden gibt es einen Bilderrahmen, in dem ein Kugelschreiber unter dem handgezeichneten Logo an der Wand hängt. Das ist the only pen. Was hat es damit auf sich und warum hängt Euer einziger Kugelschreiber bei Euch an der Wand?

Matteo: LOL. Das ist so toll! Zu jedem Teil im The Heritage gibt es eine Geschichte zu erzählen. The Only Pen: Marco und ich waren auf dem Rückweg von Nord-Deutschland und mussten zügig Bank-Verträge unterschreiben. Wir hatten aber kein Kugelschreiber dabei. Also hielten wir auf der Raststätte der A5 bei Baden-Baden an und kauften und für 99 Cent diesen Kulli, mit welchem seitdem alle wichtigen Verträge unterschrieben werden.

mein-vollbart.de: Verständlicherweise werden wohl einige meiner Leser jetzt begeistert in Richtung Freiburg aufbrechen wollen. Ist das eine gute Idee? Braucht man bei Euch einen Termin, oder hat man auch als Laufkundschaft eine Chance darauf, bei Euch bedient zu werden?

Matteo: Man braucht einen Termin, Termine die nicht wahrgenommen werden sind sehr rasch vergeben an Laufkundschaft. Man kann es versuchen… wir hatten Spitzenzeiten da musste man 6 Wochen auf einen Termin warten. Jetzt liegen wir bei gesunden 2.

mein-vollbart.de: Vielen Dank für das Interview!

Matteo: Gerne, es ist UNS eine Freude. Ich möchte die Chance nutzen und dem The Heritage Team Danken! Das Team macht eine Wahnsinns Arbeit.


The Heritage - Echter Barbier in Freiburg auf mein-vollbart.de
The Heritage in Freiburg

Rent a Barber

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man bucht gleich mal einen Termin beim Barbier in Freiburg, damit man auch in den Genuß der totalen Entspannung am Barberchair kommt, oder man bestellt die Jungs einfach zu sich nach Hause. Das klappt natürlich nicht kurzfristig und zahlt sich wohl auch nicht für eine Einzelperson aus, wer aber für die nächste Firmenfeier noch eine keine Attraktion sucht, der kann ja mal anfragen, ob der mobile Barbershop verfügbar ist.

Hier alle Informationen, die man braucht:

Die Website http://www.the-heritage-fr.com/
Facebook https://www.facebook.com/theheritagefreiburg/
Youtube https://www.youtube.com/channel/UCbq4g5uIgdi03zgzmCHhjCQ
Adresse Fischerau 20, 79098 Freiburg im Breisgau
Telefon +49 (0)761 766 111 79
E-Mail termin@the-heritage-fr.com

Merken

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.