Unten Hui – Oben Pfui

Auch wenn es eine ganz einfache und eindeutige Entscheidung ist, welche Frisur man am Kinn trägt so gibt es doch zahllose Möglichkeiten das Haupthaar zu gestalten. Von drei links, zwei rechts bis zu ganz weg ist da alles möglich! Heute soll auch mal das Haar oberhalb der Augen gewürdigt und besprochen werden!

ein Mann, zwei Frisuren

Eine kleine Genugtuung ist es schon, dass man als Bartträger gleich zwei Frisuren hat, wenn man bisher neidisch auf die Frauen geblickt hat, die sich Stunden und Tage bei Friseuren aufhalten das Thema Frisur zelebrieren und nach allen Regeln der Friseurkunst Ihre Haarpracht zu einem Gesamtkunstwerk formen lassen. Auch dahein wird an den Goldlocken gearbeitet, bis alles sitzt und aus der schönen Frau eine umwerfende geworden ist und die graue Maus ein bisschen färbiger. Während echte Bartträger so tolle Seiten, wie mein-vollbart.de wälzen und das Bärtchen zum Thema machen gibt es auch für das vermeintlich schwache Geschlecht Internetseiten, wie murrells-hairbase.de, wo nicht nur alle Haarprachttipps ausgiebig behandelt werden, sonder auch die Besten unter den Besten Gastbeiträge verfassen 😉

der Vollbart, die Zweitfrisur

Als stolzer Mann mit Bart hast Du den Frauen endlich etwas voraus. Da, wo die weibliche Bevölkerung sich maximal mit verschiedenen Farben die süße Schnute in bunten Farben lackieren kann, hat der männliche Prachtkerl eine stattliche Matte hängen, die mit der richtigen Pflege jeden Lippenstift und jede Schminke in den dunkelsten Schatten stellt und mehr, als die schönste Frau bewundernde Blicke beiderlei Geschlechts auf sich zieht!

Wenn Du als oben rum zwar eine ordentliche Frisur trägst, mit Gel und anderen Styling-Hilfsmitteln das beste rausholst, aber hinter den Haartricks der Damen immer zweiter warst, kannst Du mit Deinem Vollbart jetzt mal richtig Punkte gut machen. Du bewegst Dich in einer Körperregion, wo außer Mitessern und Damenbart bei den Mädels nichts wächst, was an sich schon mal ein uneinholbarer Vorteil ist! Auf der anderen Seite ist die Region rund um Deinen Mund meist im Fokus, wenn Dein Gegenüber Dich bewundert betrachtet, während Du Deine Weisheiten von Dir gibst, während die Blicke bei den Damen eher zwei Handbreit tiefer liegen und die aufwändige Frisur meist außerhalb des Gesichtfelds liegt, während andere Vorzüge Ziel der Betrachtung sind. Gut, da kann auch der Mann mit dem prächtigsten Bart nicht mit, aber zumindest im normalen zwischenmenschlichen Kontakt zieht der Bart mehr bewundernde Blicke auf sich, als der Glotz ins Dekolleté der Damen.

Der Vollbart als Ersatzfrisur

Jetzt kommt es aber vor, dass die eigentliche Frisur beim Mann sich im Laufe der Jahre in Luft auflöst und als DNA-Spuren auf dem Lebensweg verteilt. Jetzt steht der kahlgesichtige Geschlechtsgenosse vor einem Problem, weil ihm außer den Augenbrauen wenig bleibt, was ihn vom Straußenei unterscheidet und auch die buschigsten Augenbrauen lassen wenig Spieraum für die Gestaltung einer Frisur.

Lass Dir eine neue Frisur wachsen

Zum Glück hat das Testosteron aber neben Nebenprodukten, die Haarausfall auf der Schädelplatte verursachen auch noch männlichen Bartwuchs zu bieten, auf den man im Fall der Glatzenbildung dringend zurückgreifen sollte. Besondern schlau ist es natürlich, wenn man schon in jungen Jahren, wenn das Haupthaar noch eine Frisur ermöglicht ein zweites Standbein gründet und den Vollbart als Plan B vorbereitet.

Gut Ding braucht Weile und früh übt sich, wer einen Vollbart tragen will. Also vergeude keine Zeit und leg Dir ein Haaraufallkonzept zu, damit Du im Fall des Falles einfach nur von Oben auf Unten umstellst und weiterhin eine Frisur hast, die Dich eindeutig von Meister Proper unterscheidet!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.