Wie pflege ich meinen Bart?

Da hat man alles richtig gemacht, seinen Bart auf eine ernstzunehmende Länge gezüchtet und steht jetzt mit einem Zentimeter Gestrüpp um die Kinnpartie im Bad und fragt sich das erste Mal : „Wie pflege ich meinen Bart?“ Ich hoffe für Dich, dass es bei Dir noch nicht so weit ist und Du Dich erst mal vorab informierst. Ansonsten solltest Du den Beitrag rasch lesen und sofort umsetzen!

Projekt Vollbart

So ein Vollbart ist auf den ersten Blick ja eine ganz einfache Sache. Haare wachsen aus einigen Teilen des Kopfes und man lässt sie einfach gewähren. Haupthaar, Augenbrauen, Wimpern, Nasen- und Ohrenhaare und eben der Bart zieren unser Haupt. Das ist auf den ersten Blick keine Hexerei, aber was man tagtäglich, oder im Wochenzyklus für sein Haupthaar macht, das sollte man auch regelmäßig für seinen Bart machen. Bartpflege!

Bartpflege

Die Bartpflege ist eine wunderbare Pflicht, der ich sogar einen eigenen Bereich meiner Website gewidmet habe. Willst Du Alles wissen, dann lies meine Beiträge zur Bartpflege. Willst Du einen ersten Überblick, oder hast Du schon alles gelesen, dann lies diesen Beitrag. Du kannst ja später noch die restlichen Beiträge lesen.

Wie pflege ich meinen Bart?

Grob kann man die Bartpflege in drei Bereiche einteilen. Diese drei Bereiche lassen sich dann weiter unterteilen. Zur Veranschaulichung habe ich eine kleine Infografik für Dich erstellt. Am besten Du druckst sie aus und hängst Sie neben Deinen Badezimmerspiegel.

Infografik Bartpflege

Infografik zur Frage Wie pflege ich meinen Bart auf mein-vollbart.de

Tägliche Pflege

Jeden Tag solltest Du Deinen Bart reinigen. Nimm dazu ein spezielles Bartshampoo. Anschließend wird der Bart sanft mit dem Föhn getrocknet und gepflegt. Für die Pflege nimmst Du am besten ein Bartöl. Je nach Länge Deines Vollbarts solltest Du mit 3-6 Tropfen auskommen.

Deinen Schnurrbart pflegst Du zuerst mit dem Rest des Vollbarts mit, sorgst dann aber mit Bartwachs, oder Bartwichse für einen ordentlichen Halt. Am Schluss bürstest Du den Vollbart noch ordentlich mit einer Bartbürste aus Wildschweinborsten. Damit legst Du das Barthaar dorthin, wo Du es haben willst und verteilst das Öl nochmal im Bart.

Wöchentliche Pflege

Weil der Bart auch dort wachsen möchte, wo Du ihn nicht willst, musst Du spätestens einmal die Woche Deine Konturen nachschneiden. Das einfachste am Anfang ist es, wenn die Konturen vom Barber gesetzt werden. Er braucht das nur einmal zu tun, danach kannst Du entlang dieser Konturen ganz einfach immer wieder nachschneiden. Bist Du sehr ungeschickt, dann kannst Du eine Bartschablone verwenden, ansonsten rasierst Du einfach entlang der Konturen mit dem Messer, oder dem Rasierhobel. Der Rasierhobel ist für längere Haare allerdings nicht geeignet. Am besten erledigst Du das, bevor Du Deinen Bart wäscht. Vergiss nicht, das Barthaar ordentlich mit Rasierschaum aufzuweichen. Eine Anleitung zur perfekten Rasur findest Du in der Bartpflege Bibel Teil 2.

Monatliche Pflege

Je nach Bartwuchs und Pflegebedürfnis kannst Du alle 3-4 Wochen einmal zum Barber gehen. Natürlich kannst Du Deinen Bart auch mit dem Barttrimmer kürzen, optimal kann das aber nur der Barber. Mit Profigerät und geschulten Händen bringt er Deinen Bart in Form und sorgt dafür, dass Du und Dein Bart wieder richtig gut aussehen!

Laufende Fortbildung

Damit Du immer auf dem laufenden bist empfehle ich Dir, wenig überraschend, dass Du regelmäßig mein Blog liest. Gleich bei Facebook auf Like klicken, die Seite bookmarken, oder als Startseite festlegen. Ich freue mich über jeden Leser, aber bei Dir würde ich mich wirklich ganz besonders freuen!

 

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.