Die Bartpflege Bibel Teil 1 – den Bart waschen

Was muss muss und wer einen Vollbart trägt, der sollte sich auch jeden Tag mit der Bartpflege auseinander setzen. Bartpflege ist aber keine lästige Pflicht. Es ist ein Privileg einen Vollbart zu tragen, den man pflegen kann. Nach all den Artikeln über die Bartpflege, die ich seit dem Bestehen von mein-vollbart.de verfasst habe wird es Zeit die Bartpflege Bibel, den ultimativen Bartpflege Guide zusammenzustellen. Klingt übertrieben? Lies selbst!

Der Vollbart will gepflegt werden

Die Bartpflege ist eine tägliche Aufgabe und gehört zur Körperpflege ganz einfach dazu. Wir reinigen unseren Körper von A bis Z und bei B ist unter anderem der Bart an der Reihe. Je nachdem, was bei A dran war, sollte man sich aber vorher unbedingt die Hände waschen. Was Du rund um den Bart mit deinem Körper alles anstellst um ihn gesellschaftsfähig zu machen ist nicht mein Thema. Zumindest nicht hier im Blog und den Artikel hab ich auch nicht umsonst die Bartpflege Bibel genannt. Also widmen wir uns dem wichtigsten aller Themen und konzentrieren uns auf die männliche Gesichtsbehaarung. Bartpflege nach Rezept.

Den Bart waschen

Es gibt allerhand buntes schleimiges Zeug, das sich der Mann von Welt heute ins Haupthaar reibt und schwer zugängliche Hautfalten damit einseift. Duschgel, oder Shampoo nennen sich diese Mittelchen und ich will auch gar kein schlechtes Wort darüber verlieren. Der Dreck muss weg und wer im Physikunterricht aufgepasst hat, der weiss auch warum das Geschirrspülmittel und das Waschpulver Fette und andere Sauereien wegmachen kann. Ähnlich radikal macht das Haarshampoo dem Talg und vielem anderen, was sich im Laufe des Tages im Haar sammelt den Garaus. Fein, wenn die Haarpracht mal wieder durchgespült wird und in altem Glanz erstrahlt, aber für das Bärtchen ist so eine Radikalbehandlung grundverkehrt. Das Schlüsselwort ist in einem der letzten Sätze gefallen, damit Du Dir aber das Suchen sparst wiederhole ich es natürlich: Talg. Am Kopf hat die Natur ein natürliches Haarpflegesystem eingebaut. Da wird den ganzen Tag über Fett produziert.

Fettfabrik

Man muss ich vorstellen, das die Kopfhaut von winzigen Drüsen übersät ist und alle diese Drüsen 24 Stunden pro Tag Fett produzieren. Auf der Kopfhaut, im Intimbereich und an Stirn, Nase und am Kinn sitzen ebenfalls etliche dieser Fettfabriken und pressen Fett an die Oberfläche. Toll für die Haut und wunderbar für die Haare, aber wie so oft im Leben kommt es auf die Menge an. Zu viel ist zu viel und dann muss das radikale Shampoo her. Auftragen, einmassieren, abspülen und schon ist Haar und Kopfhaut wieder so, wie man sie haben möchte. Wer jetzt gleich zum Rundumschlag ausholt und auch den Vollbart mit dem Shampoo quält, der hat einen kleinen, aber entscheidenden Unterschied zwischen Gesichtshaut und Kopfhaut vergessen, oder ignoriert ihn einfach.

Gesichtshaut

Die kleinen Fettfabriken treiben ihr Unwesen nämlich nur örtlich begrenzt. Während manche Stirn fettig schimmert ist die Region in der der Bart wächst eher trocken. Schlägt man jetzt auch noch mit der chemischen Keule zu, dann wirds traurig. Warum die Talgdrüsen im Bart bei der Konstruktion vergessen wurden, lässt sich heute schwer nachvollziehen. Wahrscheinlich sind derart große Unterschiede zwischen Mann und Frau schwer umzusetzen. Neben der korrekten Bartpflege und der genauen Beachtung der Bartpflege Bibel können wir aber alle etwas dazu beitragen, das zu ändern. Die Evolution ist noch lange nicht fertig und wenn wir alle Bart tragen und das an unsere Kinder vererben, also den Bartwuchs an die Söhne und die Liebe zum Bart an die Töchter, dann können wir vielleicht heute schon die Weichen für die Evolution so stellen, dass unsere Ururenkelsöhne reichlich Talg im Bart haben. Das wollen wir aber nicht abwarten, also weiter im Text.

Seife wo Seife hingehört

Bartshampoo und Bartseife sind genau darauf abgestimmt. Statt mit der vollen Tenside-Breitseite durch den Bart zu pflügen ist das Bartshampoo für den Einsatz im Vollbart abgestimmt, wie der V8 beim Nascar, oder der V10 in der Formel1. Da wird nichts dem Zufall überlassen und das, was der Bart ohnehin schon zu wenig hat, nicht unnötig gelöst und entfernt. Die natürlichen Fette bleiben im Bart und Sabber und andere Körpersäfte und Nahrundbestandteile werden zuverlässig herausgewaschen. Der Bart darf wieder glänzen und die Gesichtshaut kann aufatmen.

Seife, oder Shampoo

Die Wahl zwischen Bartseife und Bartshampoo fällt nicht leicht. Das ist aber auch kein großes Problem, weil der Einsatz reine Geschmackssache ist. Ich persönlich tendiere eher zur Seife. Es ist einfach ein tolles Gefühl, das Barthaar mit den Händen und dem Stück Seife zu bearbeiten und anschließend den Schaum sauber einzumassieren. Man spürt dabei regelrecht die Wirkung. Die Textur des Barthaars ändert sich, wenn man es einseift und beim Ausspülen spürt man deutlich, dass es weicher und flexibler geworden ist. Auch das Shampoo erziehlt diese Wirkung, aber man sollte sich Zeit nehmen für die Bartpflege. Ein Stück Seife ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Vollbart und bringt die Entschleunigung, die der Bart uns täglich schenkt, noch etwas besser zur Geltung, als das Bartshampoo.

zärtliches Frottee

Nach dem ersten Teil der Bartpflege Bibel steht man mit frisch gewaschenem und triefendem Bart im Bad. Das allseite beliebte Schütteln des Kopfes um den Vollbart trocken zu zentrifugieren ist bei Hausfrauen und Müttern nicht gerne gesehen. Bevor wir uns der Weiterbehandlung und damit dem nächsten Kapitel der Bartpflege Bibel widmen, möchte ich Dich aber nicht mit feuchtem Bart zurücklassen. Du wirst den Vollbart also trocknen wollen. Dabei gilt es, nicht zu rubbeln. Auch wenn es in der Natur von uns Männern liegt Dinge effizient zu erledigen, so solltest Du diese Eigenschaft erst einmal zurückstellen, solange Du an der Bartpflege bist. Der Bart kann mit einem Handtuch getrocknet werden, aber die rubble nicht. Du darfst ihn sanft mit dem Handtuch drücken und leicht darüberstreichen, aber rubbeln darfst Du nicht.

Bartpflege Bibel weiterlesen

Ist der Bart erst einmal gewaschen und trockengetupft, geht die Bartpflege weiter. Ein paar Schritte trennen uns noch vom perfekt gepflegten Bart. Also lies unbedingt die anderen Teile der Bartpflege Bibel, die ich in den nächsten Tagen herausbringen werden!

Den zweiten Teil findest Du hier.

 

Ähnlich bärtige Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.