Notstandsbart

Man darf echt nicht Alles glauben, was bemühte Mitbewerber, die redlich versuchen eine Bartseite im Netz zu betreiben so verzapfen. Ich kann hier nur vermuten, dass hinter Seiten, die so etwas publizieren glattrasierte Bartgegner sitzen. Das grenzt ja an Ehrenbeleidigung, Rufmord, Verleumdung und manch anderen §§! Sex, oder Bart? Was soll die Frage!

Kein Sex – Viel Bart?!?

Alles was recht ist, aber da bleibt mir die bärtige Kinnlade offen stehen. Ein Website, die ich nicht nennen möchte um dem armen kahlgesichtigen Betreiber Euren Shitstorm zu ersparen und den Hort des Unwissens nicht auch noch mit einem Backlink von meinem Qualitätsblog zu adeln, schreibt unter Bart Fakten, dass weniger Sex für mehr Bartwuchs sorgt!

Hallo, will der Schmierfink uns stolze Bartträger alle als unter… darstellen? (Mir fällt gerade mein Aufruf meine Beiträge Euren Kindern vorzulesen ein. Da lassen wir mal die expliziten Ausdrücke hinter kleinen Punkten verschwinden und ihr könnte Euch was ausdenken, wenn ihr das vorlest 😉 ) Was soll denn das!

So eine Seite schaff ich auch. Würde so aussehen:

Kein Sex – Viel Bart -> Kauf das!



So, oder so ähnlich sehen solche Seiten aus. Da denkt sich einer “Bartträger sind doof ” und schreibt irgenwo irgendwas ab, bis er seine 12 Seiten beisammen hat, montiert dann noch rasch ein paar prominente Amazon-Links rund um den zusammenkopierten Text und zieht alle seine SEO-Register, damit brave Suchende bei Google in seine Fänge geraten. Eine Schande.

Die Rettung ist schon da!

Aber wir haben Glück, bzw. Ihr habt Glück. Ich hab das Pech, dass ich sowas nicht stehen lassen will und nicht möchte, dass Bartlose Ihren rolligen Frauen die Schuld geben und ein Keuschheitsgelübde abgeben um ihren Bartwuchs in Fahrt zu bringen! Jetzt sitz ich also hier und statt (mit, oder ohne meine Frau) zu schlafen recherchier ich, wo so eine Halbwahrheit daherkommt, damit ich besser, wenn auch später schlafen kann und Euch beim zweiten Akt nicht das schlechte Gewissen beutelt und ihr um Euren Vollbart fürchten müsst, wenn ihr mal zu ein bisschen Vergnügen kommt.

Freundlicher Weise gibt der “Kollege” eine Quelle an. Die Quelle gibt aber unfreundlicherweise keine Quelle mehr an. Gut, also ran an die Brause und kurz einen gegoogelt. Gut, die Quelle ist gleich mal ermittelt, aber 30$ ist mir der Spaß auch nicht wert. Also einen Schritt zurück, dann arbeite ich mit diesem Artikel auf scicurious.scientopia.org der in etwa den Inhalt des Artikels auf nature.com wiedergibt. Der Inhalt gefällt mir ohnehin ganz gut, weil der Autor es auf den Punkt bringt, was mir schon ziemlich klar war. Unseriöse Methoden und es geht eher andersrum drum, dass Sex dem Bartwuchs gut tut. Auch der Titel (“Don’t like your men hairy? Don’t let them in bed!“) ist schon mal das Gegenteil von dem womit der schlecht recherchierende “Kollege” uns verunsichert.

Crusoe für Arme

Ausgangspunkt der Verwirrung ist ein anonymer Forscher, der sich für ein paar Wochen auf einer einsamen Insel aufhält. Seine Freundin besucht ihn dort jedes Wochenende und wie so ein Forscher nun mal tickt erkennt er eine Korrelation zwischen seinem Bartwuchs und dem Kontakt mit seiner Freundin. Aha! Also ist es tatsächlich umgekehrt. Nicht kein Sex macht viel Bart, sondern ganz anders. Der einsame Forscher hat jeden Tag zur selben Zeit das Ergebnis seiner Rasur gewogen und festgestellt, dass der Bartwuchs intensiver wurde, wenn er seine Freundin erwartete, bzw. wenn sie schon da war.

Ursache dafür ist, wie wir schon alle vermuten unser alter Kumpel Testosteron, bzw. in dem Fall speziell das Androsteron, quasi der Bruder von Testosteron. Der Bartwuchs hängt im Regelfall beim gesunden Mann direkt mit dem Testosteron zusammen. Wenn der Forscher also nach sieben Tagen spitz, wie Nachbars Lumpi am Strand steht und seine Holde erwartet, dann schwillt ihm unter anderem das Androsteron und lässt ihm die Mannespracht im Gesicht gedeihen. Wenn Mama dann endlich da ist ist auch schon ein junges Bärtchen zur Stelle und beim Sex geht auch noch der Bartwuchs ab.

Drum prüfe, wer wo anders lese

Also! Wie schon in meinem Beitrag Bart mit Alles und scharf beschrieben, gibt es da draussen im weltweiten Netz den einen, oder anderen Scharlatan, der Euch das, was Ihr haben wollt vermeintlich bietet. Solche Seiten wurden vor Monaten das letzte mal aktualisiert und dienen dem Zweck Euch Hilfesuchenden aus dem Netz zu fischen und vor eine Reihe von Links zu setzen, die Ihr brav klicken sollt.

OK, bei mir gibts auch ein paar links, aber es wird ja keiner gezwungen zu klicken und im Gegenzug schlag ich mir hier die Nächte um die Ohren und enttarne böswillige Gerüchte, damit ihr beim nächsten mal neben den ohnehin schon guten Gefühlen auch noch das gute Gefühl, etwas für den Vollbart zu tun, dazubekommt. Wer gerne auf Links klickt, der kann hier, ganz zum Thema passend gerne klicken.

Tut was für den Bart! Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.