Rasierseife

Zu Rasierpinsel und Rasierschale fehlt dem verwöhnten Nassrasierer noch eine Rasierseife. Um die Rasierseife in der Rasierschale aufzuschäumen folgt Du der Anleitung unter Rasierschaum richtig zubereiten.

Wozu Rasierseife

Die Rasierseife hat die Aufgabe das Barthaar und die Haut optimal auf die Rasur vorzubereiten. Dazu wird sie mit einem Rasierpinsel in einer Rasierschale aufgeschäumt und auf die Haut aufgetragen. Der Schaum, der beim Aufschlagen der Rasierseife entsteht bildet einen Gleitfilm auf der Haut, der verhindern soll, dass das Rasiermesser, oder die Klinge an Unebenheiten hängen bleibt. Die Rasierseife verhindert also in erster Linie Verletzungen.

Weiche Haare, offene Poren

Allerdings hat der Rasierschaum noch eine zweite, sehr wichtige Aufgabe. Die Rasierseife bindet die Flüssigkeit und hält sie im Schaum. Trägt man den Schaum auf die Barthaare auf, dann gibt es zwei Effekte. Erstens werden die Poren durch die Wärme und die Feuchtigkeit geöffnet und zweitens werden die Barthaare weicher und lassen sich leichter kürzen. Das Barthaar quillt auf, wenn es eine Weile unter der Rasierseife verbringt und wird damit optimal auf eine perfekte Nassrasur vorbereitet.

Die besten Rasierseifen

Die perfekte Rasur

Für die perfekte Rasur sollte man nach dem ersten Einseifen eine warme Kompresse einsetzen. Ein Rasierhandtuch, dass man mit heißem Wasser tränkt, oder anfeuchtet und in der Mikrowelle leicht erwärmt. Die Kompresse bleibt für mehrere Minuten auf dem Gesicht und unterstützt die Rasierseife bei ihrer Wirkung. Nachdem die Kompresse abgenommen wurde, wird der Bart ein zweites Mal eingeschäumt und rasiert.

Richtig Rasieren

Man sollte auf keinen Fall gegen den Strich rasieren. Tut man es doch, dann kürzt man die Haare zu nahe an der Wurzel und sie können sich beim Wachsen unter die Haut schieben. Speziell nach der Vorbereitung mit Rasierseife und warmer Kompresse ist die Pore weit geöffnet und man kann das Haar problemlos mit, oder quer zum Strich rasieren.

Eine Anleitung zur perfekten Rasur findest Du unter Die Bartpflege Bibel Teil 2 – Die perfekte Rasur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.