Der Traum vom Bart

Auch wenn in Deinem Gesicht bereits ein prächtiger Bart für Aufsehen sorgt kann es vorkommen, dass Dein Traum sich um den Bart dreht. Wie so viele andere Dinge ist auch der Bart ein Symbol, das in der Traumdeutung seinen Platz hat und Aufschluß über den Träumenden gibt.

traumhafter Bart

Ich verstehe das voll und ganz. Da verbringt man Stunden damit, sein Bärtchen zu hegen und zu pflegen und ein optimales Ergebnis zu erzielen, so kann es schon mal vorkommen, dass einen der Bart auch in den Traum verfolgt und dort für ein traumhaftes Erlebnis sorgt, das Dir auch nach dem Aufwachen noch ein Lächeln auf die bärtigen Lippen zaubert.

Deuten wir den Bart

Freud selbst hat zur Traumdeutung ein Buch geschrieben und wie so oft Zusammenhänge mit unseren Trieben hergestellt, die wir tagsüber verdrängen. Klar, dass die Inhalte der Träume in die, von ihm begründete Psychoanalyse einfließen.

Für den alten Sigmund war klar, dass der Traum Ausdruck von verdrängten Gefühlen, Wünschen und Trieben ist und uns weniger die Zukunft als die eigenen Probleme aufzeigt. An dem Buch gefällt mir übrigens neben dem Inhalt natürlich auch der, von Sigmund Freud souverän gezeigte, Vollbart samt perfektem Schnauzer!

Der Bart im Traum

In der Psychoanlayse wird ein Bart im Traum als Zeichen der männlichen Stärke und Potenz gedeutet. Damit trifft die Psychoanalyse offensichtlich ganz genau ins Schwarze. Das Bärtchen, in seinem Wuchs bestärkt durch das Testosteron, ist tatsächlich der sichtbare Ausdruck der Männlichkeit. Da das Testosteron neben der wunderbaren Eigenschaft uns das Barthaar sprießen zu lassen, auch andere sehr männliche Aufgaben, wie Förderung des Muskelwachstums erfüllt und uns schließlich zum Mann macht, ist der Bartwuchs ein sehr guter Indikator für die Männlichkeit des Trägers. Eine weitere Bedeutung des Barts im Traum kann, laut Psychoanalyse, auch aggressive Tendenzen anzeigen und als Verstecken hinter einer Maske gedeutet werden. Die primäre Bedeutung bezieht sich aber auf die positiv männlichen Eigenschaften, die ein Bart zum Audruck bringt.

Bart ist nicht gleich Bart

Was die Psychoanalyse über den Zustand des Bartes behauptet deckt sich über weite Strecken mit dem, was ich hier Tag für Tag behaupte! Es wird ganz klar zwischen dem gepflegten und dem ungepflegten Vollbart unterschieden und wer Kompromisslos Vollbart gelesen hat, der weiß, dass es durchaus einen gravierenden Unterschied zwischen Bart und Gesichtsbehaarung gibt. Auch Siegmund Freud, der augenscheinlich großen Wert auf den gepflegten Bart legte, sieht das ähnlich. Der gepflegte Bart steht in der psychologischen Traumdeutung als positives Symbol der maskulinen Stärke und als Ausdruck der Potenz, während der ungepflegte Bart durchwegs negativ besetzt ist.

ungepflegt ist negativ

Wer vom ungepflegten Bart träumt, der setzt sich mit Unsicherheit und Unreife auseinander.  Sich selbst einen Bart zu träumen steht für den Wunsch sich attraktiver zu machen und ein weißer Vollbart symbolisiert Weisheit.

Alles in Allem kann man sagen, dass wir dadurch wenig Neues lernen können. Es ist hinlänglich bekannt, dass ein gepflegter Vollbart als Symbol männlicher Zielstrebigkeit und Stärke gilt und die ungepflegte Gesichtsbehaarung unentschlossenen und oft auch faulen Zeitgenossen vorbehalten sind.

bärtige Traumdeutung

Neben der psychologischen, auf Freud zurückgehenden Traumdeutung gibt es auch einen ausgedehnten weniger wissenschaftlich begründeten Bereich der Traumdeutung. Hier finden die, uns sowieso schon bekannten, bärtigen Attribute ebenfalls Eingang in die Deutung des Barts im Traum.

Der Bart an sich

Träumt man vom Bart, dann steht das für befriedigende Lebensumstände und Zufriedenheit. Als Bartträger kennst Du dieses Gefühl sicher, wenn Du nach der Bartpflege am morgen dein Gesicht im Spiegel betrachtest.

Der dichte Wuchs

Der geträumte Bart steht auch für die eigene Gesundheit und, wie auch im echten Leben, gilt, je dichter und vollerer desto besser. Auch diese Korreltation ist Dir, als Bartträger geläufig. Gut und erfreulich, wenn das Barthaar dicht und geleichmäßig wächst.

Auf die Länge kommt es an

Auch den Traumdeutern ist klar, dass ein langer Bart einen Erfolg darstellt. Es ist ein langer Weg, den Bart auf ansehnliche Länge zu bringen. Der lange Bart im Traum steht für geschäftlichen Erfolg. Im Gesicht steht der lange Bart für Deine Zielstrebigkeit und Deinen täglichen Erfolg in der Bartpflege.

Weiße Weisheit

Der weiße Bart im Traum symbolisiert die Weisheit und erzeugt Respekt beim Träumer. Das kennen wir aus dem Leben. Wer Herr der Ringe gesehen hat, der hat sicherlich Respekt empfunden, wenn Gandalf und Saruman ihre weißen Bärte souverän in 3d in den Kinosaal geschwungen haben.

Finger weg

Wer träumt, dass er andere am Bart zupft, der könnte auch untertags das Risiko lieben, meint die Traumdeutung. Ich meine das auch, weil wer sich an meinem Bärtchen vergeht spielt mit dem Feuer!

Albtraum Bartverlust

Wer träumt, den Bart zu verlieren und nicht schweißgebadet und nach Luft ringend aufwacht, der hat wohl starke Nerven, kein Herz, oder ist sich im Traum bewußt, dass es nur ein böser Traum sein kann. Wer sein Bärtchen verliert, der fürchtet um seine Stärke und Männlichkeit. Wer sich im Traum als bartlosen Mann sieht, der hat etwas schlimmes vor und wer sich gar den geträumten Bart ausreißt, den drücken die Schulden.

Beginnender Bartwuchs

Sprießt dem Träumenden ein Bart, dann deutet man das als gute Zeichen. Es beginnen rosige Zeiten. Das kann der geübte Bartträger natürlich bestätigen. Mit Bart ist definitiv eine Verbesserung gegenüber ohne Bart!

Der Bart ist durchwegs positiv

Die Traumdeutung ist auf verschiedenen Ebenen ein sehr interessantes Betätigungsfeld. Wer nach dem Aufwachen noch weiß, was er geträumt hat, der kann zu den Symbolen nachschlagen und sein Unterbewußtsein erforschen. Klar ist die Traumdeutung keine exakte Wissenschaft und auch die Ideen von Freud kann man wohl kaum 1:1 annehmen und umsetzen, aber man muss der Traumdeutung zugestehen, dass sie die Bedeutung des Vollbarts durchaus verstanden hat.

Der Bart ist in jeder Phase eine positive Sache, die dem Träger auf vielen Ebenen zum Vorteil gereicht und wer, außer uns Bartträgern kann von sich schon behaupten sein eigenes positives Traumsymbol im Gesicht zu tragen? Also schlaft gut und in der Gewißheit, dass ihr die Ursache für viele äußerst positive Träume seid und mit Eurer Bartpracht wohl auch so manchen Tagtraum bereichert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.