Bärtchen trifft Vollbart

Wenn Du selbst einen ordentlichen Vollbart zu Schau trägst, wo auch immer Du erscheinst, so ist es Dir sicherlich auch schon passiert, dass Dir ein ebenbürtiger Bart, oder vielleicht sogar ein prächtigeres Prachtstück über den Weg gelaufen ist. Oft erlebt man in so einem Moment etwas ganz Besonderes, wenn Bart und Bart aufeinander treffen.

Das ständige Taxieren

Jedes weibliche Wesen, außer den ganz kleinen und den ganz alten, mustert eine entgegenkommende Geschlechtsgenossin prüfend von oben bis unten. Es wird ganz offensichtlich verglichen und die potentielle Konkurrenz beurteilt. Beobachte das mal, wenn Du mit Deiner Mitbewohnerin unterwegs bist.

Männern ist das meistens relativ egal. Klar hat man den Mitbewerb grob im Auge, aber direkt geprüft wird nicht. Zumindest nicht jeder.

und dann kam er – Treffen der Bärte

Eine Ausnahme erlebe ich allerdings immer wieder. Begegnet mir ein Bartträger, dann prüfen meine Blicke ihn direkt nachdem ich ihn wahrgenommen habe. Mit Kennerblick wird abgeschätzt, ob das Bärtchen gegenüber in Sachen Länge und Allgemeinzustand dem eigenen Vollbart das Wasser reichen kann. Treffen zwei ähnliche Bärte aufeinander geht die Prüfung tiefer.

Während ein völlig anderer Bartstyle nur oberflächlich interessiert und ich den Gesamteindruck erfasse und beurteile checke ich bei vergleichbaren Bärten die Details. Ist der Bart weniger dicht als meiner? Wo verlaufen die Konturen? Ist der Bart gesamt gepflegt? Ist Pomade, Bartwichse und Bartöl im Spiel? Sind die Haare wellig, oder glatt? Sind sie gebürstet, oder gibt es Ausreißer? Gibt es graue Haare, wenn ja wo und wie viele? Wie ist der Haaransatz gelöst? Tausend Checks werden durchlaufen und zuletzt wird beurteilt, wo der andere besser ist, als ich und wo ich die bärtige Nase vorn habe.

it´s a kind of magic

Oft passiert aber zusätzlich noch etwas Anderes. Genauso wie ich das Gegenüber taxiere, den fremden Bart vermesse und geistig kleine Tafeln mit Zahlen von eins bis zehn hochhalte und Anerkennung und Überlegenheitsgefühle sich überschlagen, so taxiert, misst und beurteilt auch der Bruder im Barte mein Bärtchen.

Ist das jeweilige Gegenüber als qualitativ zumindest gleichwertig erkannt, dann endet es meist damit, dass sich unsere Blicke treffen und wir uns für kurze Zeit in die Augen schauen. So ein Blick ist pure Anerkennung und man weiß auch ohne Worte, dass ein Kenner den eigenen Bart beurteilt und für gut befunden hat. Die investierte Arbeit wurde gewürdigt und wir gehen beide aus dieser Begegnung bestärkt heraus.

Klassenunterschiede

Trifft man als ausgewachsener Bartträger aber auf einen Möchtegern, einen der die Bartpflege als zweitrangig ansieht und der ein ungepfegtes Gestrüpp um den Mund trägt, oder sieht man dem Gegenüber auf den ersten Blick an, dass der Barttrimmer ganze Arbeit geleistet und den gesamten Bart auf Einheitslänge gekürzt hat, dann bleibt der Blick aus. Der untelegene senkt betreten den bewundernden Blick und wagt es nicht, dem weit überlegenen Bartmeister gegenüberzutreten.

Bartpflege groß schreiben

Drum sei Dir bewußt, dass Dir bei jedem Gang nach draußen ein Experte begegnen kann, der Dich und Dein Bärtchen beurteilt. Ein Treffen zwischen Bartträgern stellt Deinen Bart auf den Prüfstand, drum sei allzeit gewappnet den Prüfstand mit einem souveränen Lächeln und der positiven Bestätigung Deiner täglichen Arbeit wieder zu verlassen. Sei allzeit bereit für einen Test und sorge immer dafür, dass Dein Vollbart Dir und der gesamten Bartträger-Zunft zum Vorteil gereicht und keinen Markel aufweist.

Wie schon in meinem Artikel Dreck im Vollbart beschrieben sollte Dein Bart jederzeit jedem Test standhalten und auch heimtückische Wissenschaftler sollte Dein gepflegtes Prachtstück gekonnt abschmettern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.